Auf der IAA

Zufrieden dank PTV Map&Guide, ein Lkw-Fahrer

Auf der IAA 2012 präsentiert die PTV Group den Routenplaner PTV Map&Guide am Stand 64 in Halle 25.

„Motor der Zukunft“ lautet das Motto der IAA Nutzfahrzeuge, die vom 20. bis 27. September 2012 in Hannover stattfindet. Und was passt besser dazu als „the mind of movement“? Denn ohne „mind“ kein „Motor“. Sprich: Ohne Sinn und Verstand keine Ideen, kein Antrieb für die Herausforderungen der Zukunft. Und davon gibt es eine Menge für die Transportlogistikbranche: CO2-Berechnung, Bundestraßenmaut, geeignete Straßen für Lang-Lkws und vieles mehr. Der neu gestaltete Stand 64 der PTV Group ist in Halle 25 zu finden. Hier wird sich alles um Europas Transportroutenplaner Nummer Eins drehen: PTV Map&Guide. Ob als Desktop-, Cloud- oder Intranetlösung, Interessenten finden am Stand die richtigen Experten, um sich über die Möglichkeiten zu informieren, die ihnen die Software bietet. Außerdem wird es eine Verlosungsaktion geben. Vorbei zu kommen
lohnt sich also doppelt!

Kurz notiert: Interessierte können jetzt schon einen Termin auf der IAA vereinbaren und eine Gastkarte anfordern.

[ratings]

2 Gedanken zu „Auf der IAA

  1. Wir waren in diesem Jahr das erste Mal auf der IAA und es war richtig super. Unglaublich welche Entwicklung man dort beobachten kann. Der Besuch hat sich für mich gelohnt.

  2. Das sehen wir auch so. Vor allem ist super, dass die Integration/Anbindung von Telematik und TMS/ERP immer schneller und umfassender erfolgt. Dies ist aus unserer Sicht ein wichtiger Punkt, da die Branche dadurch Prozesse effizienter Steuern und relevant Kosten einsparen kann.

    Denn grade bei den kleineren und mittleren Transportunternehmen (die größeren sind hier meist schon einen Schritt weiter) besteht ein hoher Sparbedarf und ein hohes Sparpotenzial bei der Nutzung von geografisch optimierenden Lösungen. Lösungen die unsere Partner auf der IAA vorgestellt haben und bei denen die PTV Group im geografischen Planungsumfeld die Berücksichtigung von LKW Restriktionen, die Berechnung von Mautgebühren, die Kalkulation des CO2 Ausstoßes, die Reihenfolgeoptimierung von Touren, die vollautomatische Optimierung ganzer Flotten und vieles mehr (innerhalb der Lösungen der Partner) ermöglicht hat. Übrigens alles Funktionen, die man über Google und Co. nicht beziehen kann ;).

Kommentare sind geschlossen.