PTV Group unterstützt neue Plattform des ITF

José Viegas, Generalsekretär des ITFs, Foto: (c) ITF

José Viegas, Generalsekretär des ITFs, Foto: (c) ITF

Das International Transport Forum (ITF), eine Sonderorganisation der OECD, hat ein neues Kapitel als Vermittlungsorganisation zwischen Regierungsvertretern und Stakeholdern aus Industrie und Wirtschaft aufgeschlagen. Zwölf multinationale Unternehmen aus sieben Ländern trafen sich am 20. Januar in Paris, um das neue Corporate Partnership Board, kurz CPB, ins Leben zu rufen. Innerhalb des International Transport Forums übernimmt das CPB die Aufgabe, Experten aus der  Privatwirtschaft zu den Themen Transport und Verkehr für strategisch-politische Analysen einzubinden. Die PTV Group ist das einzige deutsche Unternehmen, das zum Mitglied des vierköpfigen Lenkungsausschusses gewählt wurde.

Vincent Kobesen, CEO der PTV Group, bekräftigt: „Ich freue mich sehr über die Zusammenarbeit mit dem CPB. Dies ist eine spannende und strategisch wichtige Aufgabe für uns. Denn die Umsetzung zukunftsfähiger Mobilitätslösungen basiert auf einer guten Zusammenarbeit von Politik und Wirtschaft. Gerne werden wir unsere langjährige Erfahrung im Bereich intelligenter Verkehrstechnologien (ITS) weitergeben und damit die Entwicklung nachhaltiger und innovativer Lösungen für Transport und Verkehr unterstützen.“

1. ITF Corporate Partnership Board Meeting, 20. Januar 2014. Teilnehmer (von links nach rechts)  Miller CROCKART, PTV Group, Deutschland;  NI Jihe, China Ocean Shipping (Group) Company (COSCO), China;  Erwin TOPLAK, Kapsch TrafficCom AG, Österreich; Evren BINGOL, Ekol Logistics, Türkei;  Gilbert KONZETT, Kapsch TrafficCom AG, Österreich; Fatih SENER, Ekol Logistics, Türkei; Niklas GUSTAVSSON, AB Volvo, Schweden; José VIEGAS, Secretary-General, International Transport Forum; Pierre FILLET, Total, Frankreich; Lito ACHIMASTOS, COLAS, France; Patrick OLIVA, Michelin, Frankreich; V. Hakan KELES, SerTrans Logistics, Türkei; Antoine FERAL, Michelin, Frankreich. Foto: © ITF

1. ITF Corporate Partnership Board Meeting, 20. Januar 2014. Teilnehmer (von links nach rechts) Miller CROCKART, PTV Group, Deutschland; NI Jihe, China Ocean Shipping (Group) Company (COSCO), China; Erwin TOPLAK, Kapsch TrafficCom AG, Österreich; Evren BINGOL, Ekol Logistics, Türkei; Gilbert KONZETT, Kapsch TrafficCom AG, Österreich; Fatih SENER, Ekol Logistics, Türkei; Niklas GUSTAVSSON, AB Volvo, Schweden; José VIEGAS, Secretary-General, International Transport Forum; Pierre FILLET, Total, Frankreich; Lito ACHIMASTOS, COLAS, France; Patrick OLIVA, Michelin, Frankreich; V. Hakan KELES, SerTrans Logistics, Türkei; Antoine FERAL, Michelin, Frankreich. Foto: © ITF

Bei ihrem ersten Treffen haben die Mitglieder des CPBs die grundlegenden Richtlinien verabschiedet und einen ständigen Ausschuss unter Leitung des Generalsekretärs des ITFs eingerichtet. Das CPB wird Projekte zur politischen Analyse sowie Veranstaltungen und Veröffentlichungen initiieren, die Teil des von den Mitgliedern genehmigten Jahresarbeitsprogramms sind. Die Unternehmenspartner werden in den nächsten zwei Wochen eine erste Reihe von Projekten zur Auswahl vorschlagen, die anschließend vom ständigen Ausschuss konsolidiert werden. Die CPB-Projekte werden im März beginnen; erste Ergebnisse werden voraussichtlich im Oktober 2014 vorliegen.

„Es freut mich sehr, dass mehr als ein Dutzend multinationaler Unternehmen bereit sind, als Gründungsmitglieder die Arbeit des Corporate Partnership Boards zu unterstützen“, sagt José Viegas, Generalsekretär des ITFs. „Ich schätze ihren besonderen Unternehmergeist und freue mich auf unsere zukünftige Zusammenarbeit. Die Unternehmen bewegen sich am Puls der Zeit hinsichtlich der neuen Entwicklungen im Bereich Transport und Verkehr. So wird das Corporate Partnership Board die Arbeit des ITFs intensiv unterstützen und dem Forum helfen, zukunftsweisende Sichtweisen aus Industrie und Wirtschaft noch besser in seine Analysen einfließen zu lassen. Dazu gehören auch faktenbasierte Empfehlungen für politische Entscheidungsprozesse.“

Die Anzahl der Mitglieder des CPBs soll über die nächsten drei Jahre auf 50 Mitglieder erhöht werden. Das ITF Advisory Board wird durch das CPB ersetzt. Die nächste Plenartagung des CPBs findet während des kommenden internationalen Jahresgipfels der Verkehrsminister in Leipzig (21. – 23. Mai 2014) statt. Weitere Informationen zum Jahresgipfel unter www.internationaltransportforum.org/2014

[ratings]