PTV Group unterstützt Michelin Challenge Bibendum 2014

PTV und Michelin kooperieren für eine nachhaltige Mobilität

PTV und Michelin kooperieren für eine nachhaltige Mobilität

Wie unsere Mobilität zukunftsorientiert, ökologisch, sozial und bezahlbar sein kann, das diskutieren Experten vom 11. bis 14. November auf der Michelin Challenge Bibendum in der chinesischen Metropole Chengdu. Für eine nachhaltige Mobilität müssen die unterschiedlichen Marktspieler in Verkehr und Logistik künftig stärker zusammenarbeiten. Aus diesem Grund ist die PTV Group der Einladung von Michelin gefolgt, am „Think and Action Tank“-Treffen teilzunehmen, um ihre Expertise in Sachen Optimierung von Transport und Verkehr einzubringen. PTV-CEO Vincent Kobesen betont, dass mit dem Zugang zu Echtzeitdaten innovative neue Mobilitätskonzepte und -lösungen realisiert werden können, die das Wirtschaftswachstum fördern und zugleich für eine höhere Lebensqualität in den Städten sorgen.

Wie sehen Mobilitätskonzepte für die Stadt der Zukunft aus? Hier gibt es viele verschiedenen Randbedingungen und Anforderungen zu berücksichtigen. Die vorhandenen Infrastrukturen sollten bestmöglich genutzt werden können – für die verschiedenen Akteure, die mit unterschiedlichen Interessen unterwegs in ihrer Stadt sind: Menschen wollen schnell und sicher zur Arbeit gelangen, Transportunternehmen wollen Waren rechtzeitig in die Geschäfte oder bis vor die Haustüre liefern. Ob Fußgänger, Radfahrer, Autos, ÖPNV oder Lkws – sie alle buhlen um dieselben Kapazitäten und Ressourcen, die von den Städten gut geplant werden müssen.

Eine anspruchsvolle Aufgabe, die mit intelligenten Softwarelösungen angegangen werden kann. Vincent Kobesen, CEO der PTV Group, erläutert: „Für attraktive Städte müssen die Entscheider Verkehr und Logistik integriert betrachten, nur dann wird das Mobilitätsangebot langfristig fit für die Zukunft. Dafür verfügt die PTV über 35 Jahre Markterfahrung – in beiden Bereichen.“

Echtzeitdaten: Herausforderungen und Lösungen

Zunehmend werden von unterwegs Daten in Echtzeit gesammelt und Infrastrukturen wie auch Fahrzeuge und Endgeräte werden immer intelligenter. Informationen werden in höherer Dichte und Breite gesammelt – z. B. von Straßenschleifen, Bordcomputern, Smartphones etc. Technologien für die Kommunikation untereinander und den Austausch von Daten stehen bereit. „Seitens der Politik müsste allerdings der passende Rahmen geschaffen werden, um den Akteuren des privaten Sektors eine breitere Nutzung und einen besseren Zugang zu anonymisierten Echtzeitdaten zu ermöglichen. Diese könnten dann wiederum in Ergebnisse, die der Allgemeinheit zu Gute kommen, umgewandelt werden, wie zum Beispiel Reduzierung der Verkehrsdichte und Optimierung des allgemeinen Verkehrsflusses. Dann können Industrie und die öffentliche Hand gemeinsam von neuen Echtzeit-Angeboten und zusätzlichen Optimierungspotenzialen profitieren“, erläutert Kobesen.

Kooperation mit Michelin im Wachstumsmarkt China

PTV und Michelin verbindet das gemeinsame Interesse, einen Beitrag für die Entwicklung von nachhaltigen Mobilitätsangeboten zu leisten. Die beiden CEOs der Unternehmen diskutierten bereits auf dem Weltverkehrskongress 2014 in Leipzig gemeinsam mit Experten und Verkehrsministern aus 54 Ländern. Der internationale Erfahrungsaustausch wird nun im Anschluss an dieses erfolgreiche Treffen auf der Michelin Challenge Bibendum fortgesetzt. PTV Group ist seit 2005 mit einer eigenen Niederlassung in Shanghai vor Ort und wird auch ihr Know-How im Bereich Logistik einbringen, insbesondere im Bereich urbaner Logistik, welche eine zunehmend wichtige Rolle in der Verkehrsplanung einnimmt.

[ratings]