Neue Datenquellen anzapfen

„Nutzer können historischen Reisezeiten für jeden Zeitraum, in 15-Minuten-Intervallen abfragen und die Ergebnisse direkt in ihr in PTV Visum erstelltes Verkehrsmodell importieren“. so Karin Hitscherich, Product Management Traffic Data & Services bei der PTV Group Bildquelle: iStock/nadla

„Nutzer können historischen Reisezeiten für jeden Zeitraum, in 15-Minuten-Intervallen abfragen und die Ergebnisse direkt in ihr in PTV Visum erstelltes Verkehrsmodell importieren“. so Karin Hitscherich, Product Management Traffic Data & Services bei der PTV Group
Bildquelle: iStock/nadla

Von welchem Ort aus machen sich Verkehrsteilnehmer auf den Weg, wo möchten sie hin? Mit welchem Verkehrsmittel legen sie diese Strecke zurück? Und auf welcher Route sind sie unterwegs? Daten sind die Grundlage eines jeden Verkehrsmodells. Sie zu sammeln, ist in der Regel mit hohem Zeit- und Personalaufwand verbunden.

Ein Szene, die man so oder so ähnlich wohl vielerorts vorfinden könnte: Es ist 7.00 Uhr morgens, mitten in Deutschland. „Karl-Heinz Müller“ steht mit seinen beiden Kollegen am Straßenrand, das Klemmbrett in der einen, den Kugelschreiber in der anderen Hand. Das Team hat von der zuständigen Stadt den Auftrag erhalten, die Verkehrssituation an der Autobahnauffahrt zu prüfen und gegebenenfalls zu optimieren. Autofahrer hatten mehrfach Hinweise gegeben, dass sich hier zur Berufsverkehrszeit lange Rückstaus am signalisierten Knoten bilden. Und so machen sich die drei Verkehrsplaner ein Bild von der Situation, zählen und dokumentieren. Doch ließen sich solche Daten heute nicht anders erheben? Selbstverständlich, ist sich Karin Hitscherich, Product Management Traffic Data & Services bei der PTV Group sicher:

Historische Reisezeiten für detaillierte Verkehrsmodellierung

„Neue Datenquellen aus GPS-Messungen, Mobilfunk oder Bluetooth liefern heute detaillierte Verkehrsinformationen, die manche Verkehrszählung ersetzen können“, sagt die Verkehrsdatenexpertin. Mit wenigen Klicks ermöglichen Datenbankabfragen Zugang zu historischen Geschwindigkeitsinformationen und machen Hot-Spot-Analysen vom Schreibtisch aus möglich. „Datenbanken wie TomTom Traffic Stats umfassen mehr als neun Billionen Datenpunkte. Täglich kommen rund sechs Milliarden neue Datensätze hinzu“, berichtet Karin Hitscherich. „Nutzer können historischen Reisezeiten für jeden Zeitraum, in 15-Minuten-Intervallen abfragen und die Ergebnisse direkt in ihr in PTV Visum erstelltes Verkehrsmodell importieren.“ Neben den „Custom Travel Times“, über die sich individuell definierbare Routen abfragen lassen, bietet die PTV Group „Junction Search“, die gezielte Datenabfrage zu einzelnen Knoten sowie „Custom Area Analysis“, eine flächendeckende Datenbankabfrage für individuell definierbare Gebiete an.

Dortmund_KeinHeimspiel_1819_neu Kopie

Wo wird es eng auf Dortmunds Straßen, wenn die Borussia Samstagnachmittags im heimischen Stadion spielt? Mit Daten von TomTom Traffic Stats, in PTV Visum analysiert, zeigt sich die Entwicklung der Verkehrslage und gibt Aufschluss darüber, wann und wo kritische Stellen im Netz entstehen.

Wo wird es eng auf Dortmunds Straßen, wenn die Borussia Samstagnachmittags im heimischen Stadion spielt? Mit Daten von TomTom Traffic Stats, in PTV Visum analysiert, zeigt sich die Entwicklung der Verkehrslage und gibt Aufschluss darüber, wann und wo kritische Stellen im Netz entstehen.

Echtzeitdaten für intelligentes Verkehrsmanagement

Darüber hinaus hat die PTV Group jüngst ihr Datenportfolio um Echtzeit-Verkehrsdaten erweitert: Seit Oktober können Interessierte über PTV Group INRIX XD© Traffic für die Anwendung in PTV Optima, einem Tool für dynamische Verkehrsprognosen, beziehen, um ihre Datengrundlage für intelligentes Verkehrsmanagement zu erweitern. INRIX XD© Traffic liefert Echtzeitdaten für Verkehrsgeschwindigkeit und Reisedauer für sechseinhalb Millionen Kilometer Straße in 40 Ländern. „Wir haben INRIX als strategischen Partner gewählt, weil wir von der Qualität der Verkehrsdaten überzeugt sind, die sich aus einer Vielzahl von Quellen zusammensetzen, weil wir die zunehmende internationale Präsenz von INRIX schätzen sowie der Tatsache, dass sie Innovationen rasch umsetzen“, sagt Miller Crockart, Vice President Global Sales & Marketing Traffic Software bei PTV Group.

 

[ratings]