Gewusst wie: Ein Tag im Zeichen der Logistik

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort: Am Tag der Logistik erfahren Interessierte, wie die Ware dank der Tourenplanungssoftware PTV Smartour pünktlich in den Regalen landet. © Denner AG

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort: Dank der Tourenplanungssoftware PTV Smartour steht die Ware pünktlich in den Regalen.
© Denner AG

Der 21. April ist der Tag der exklusiven Einblicke – tief in die Welt der Logistik. In seinem Verteilzentrum bietet der führende Schweizer Lebensmitteleinzelhändler Denner AG eine Plattform für anschauliche Fakten und innovative Ideen. Das Potenzial der Tourenoptimierung mit PTV Smartour ist ein Thema beim Aktionstag.

 

 „Eine optimierte Tourenplanung unter Berücksichtigung aller Restriktionen der Filialbelieferung – das war unser strategisches Ziel“, sagt Christian Schmid, stellvertretender Leiter Logistik bei der Denner AG. Keine einfache Herausforderung bei rund 800 Filialen. „Um dieses Ziel zu erreichen, haben wir uns für die Tourenplanungs-software PTV Smartour entschieden“. Wie genau der Lebensmitteleinzelhändler das Potenzial der automatisierten Tourenplanung für seine Wertschöpfungskette nutzt, wie er dadurch Kosten, Tourenaufkommen und CO2-Ausstoß reduziert, das verrät Christian Schmid in einem Vortrag am Tag der Logistik im Mägenwiler Verteilzentrum.

Von Drohnen und Delikatessen

Nicht nur Tourenoptimierung ist Thema beim Aktionstag. „Zusätzlich möchten wir interessierten Besuchern zeigen, wie die Ware in unser Verteilzentrum kommt und von dort den schnellsten Weg in die Filialen und somit zu unseren Kunden findet“, sagt Christian Schmid. Und allen, die denken, dass Drohnenlogistik Zukunftsmusik ist, beweist die Schweizerischen Post AG das Gegenteil: In einem spannenden Vortrag stellt sie ihr innovatives Projekt vor.

Prozesse verstehen, Netzwerke ausbauen

Der Tag der Logistik steht in diesem Jahr unter dem Motto „Logistik macht’s möglich“. Initiator ist die Bundesvereinigung Logistik (BVL). „Wir möchten mit unserem Aktionstag die Vielfalt logistischer Prozesse zeigen und einen Austausch von Wissen und Erfahrungen ermöglichen“, so Markus Oertelt, BVL-Repräsentant.