Ein neues Konzept für die Regionalbahn Allgäu

Um den SPNV für die Bevölkerung und den touristischen Verkehr noch attraktiver zu machen, hat die Region Oberallgäu die PTV Transport Consult und die TTK mit einer Verkehrsstudie beauftragt.

Um den SPNV noch attraktiver zu machen, hat die Region Oberallgäu die PTV Transport Consult und die TTK mit einer Verkehrsstudie beauftragt.

Man kann von Kempten nach Oberstdorf auch mit dem Auto fahren… viel schöner ist das aber mit dem Zug. Schon heute geht das mindestens stündlich. Um den SPNV für die Bevölkerung und den touristischen Verkehr noch attraktiver zu machen, hat die Region Oberallgäu die PTV Transport Consult und die TTK mit einer Verkehrsstudie beauftragt.

Die Strecke erschließt die anliegenden Gemeinden schon heute gut. Ob die Erschließung noch verbessert werden kann, wird anhand zehn neuer Haltepunktstandorte überprüft, wobei eine ausreichende Verkehrswirkung nachzuweisen ist. Für die Stadt Kempten wird sogar eine neue Verbindung in die Innenstadt untersucht. Dabei werden die technische Machbarkeit und die Kosten eine große Rolle spielen.

Petra Strauß, Bereichsleiterin ÖV-Planung und Bewertung, PTV Transport Consult GmbH info@consult.ptvgroup.com

Petra Strauß, Bereichsleiterin ÖV-Planung und Bewertung, PTV Transport Consult GmbH
info@consult.ptvgroup.com

Für die Modell- und Nachfrageberechnungen ist vorgesehen, das neue Landesverkehrsmodell Bayern zu nutzen, das von PTV erarbeitet wurde. Durch die Unterstützung vieler lokaler Akteure ist sichergestellt, dass der Verbesserungsbedarf vor Ort richtig eingeschätzt und in ein schlüssiges Gesamtkonzept für die Regionalbahn Allgäu einfließen kann.