PTV ÖV-Forum Reihe: Angekommen

Know-how-Austausch beim PTV ÖV-Forum in Halle

Aufgabenträger, Verkehrsverbünde, Verkehrsunternehmen und Städte stehen bei der Planung und Optimierung öffentlicher Verkehrssysteme vor ähnlichen Herausforderungen, doch im Tagesgeschäft fehlt oft die Gelegenheit für Austausch und neue Impulse. Um Verantwortliche regional zusammenbringen und sinnvolle Werkzeuge für die Planung und Analyse zu diskutieren, haben wir Anfang des Jahres eine PTV ÖV-Forum Reihe initiiert: Zu Gast bei Städten und Verkehrsbetrieben waren wir so in Bern, Augsburg, Köln und Halle ganz nah am Geschehen und gleichzeitig bei Ihnen vor Ort.

Falls es Ihnen nicht möglich war dabei zu sein – hier können Sie die Vorträge aller vier Stationen herunterladen: PTV ÖV-Forum Reihe.

BERN

Zur Auftaktveranstaltung bei der SBB Personenverkehr in Bern, konnten wir über 50 Bahn- und ÖV-Experten begrüßen. Besondere Highlights waren unter anderem die Fachvorträge der SBB und der Verkehrsbetriebe Zürich: die Schweizerische Bundesbahn setzt PTV Visum seit über 20 Jahren für ihre mittel- und langfristige ÖV-Netz- und Angebotsplanung ein. So konnten die Teilnehmer direkt hinter die Kulissen der Planungsabteilung bei der SBB blicken.
Die Brücke vom nationalen Fernverkehr zur Dimension einer Großstadt konnten Christoph Baur und Marcus Riedi von den Verkehrsbetrieben Zürich schlagen. Sie zeigten an Beispielen aus Zürich, wie der Einsatz von PTV Produkten ihre Planungsarbeit erleichtert.
Besonderer Dank gilt Frau Anne Olesen, die seitens der SBB die Veranstaltung ermöglicht und mitorganisiert hat.

PTV ÖV-Forum zu Gast bei den Stadtwerken Augsburg in der Villa Haag.

AUGSBURG

Nächster Halt der PTV ÖV-Forum Reihe führte uns nach Bayern, zu den Stadtwerken Augsburg. Mit dem in der Region derzeit wichtigsten Projekt „Mobilitätsdrehscheibe“ investiert die Stadt intensiv in den Ausbau des Nahverkehrsnetzes. Dr. Karin Keller stellte den Teilnehmern des PTV ÖV-Forums das Projekt und die Grundlage der umfangreichen Planung, ein Verkehrsmodell in PTV Visum, vor. Eine anschließende Baustellenführung hat das Projekt lebendig werden lassen.
Vielen Dank an Dr. Karin Keller, die das ÖV-Forum bei den Stadtwerken Augsburg ermöglicht und den Teilnehmern einen Einblick in die Planungsprozesse gewährt hat.

KÖLN

Die dritte Station unserer regionalen Tour führte uns an die Technische Hochschule Köln. Die Fakultät für Bauingenieurwesen und Umwelttechnik, Schienenverkehr und Öffentliche Verkehrssysteme ist langjähriger wissenschaftlicher Partner der PTV Group und arbeitet intensiv mit PTV Traffic Software.

Prof. Stölting gab den Teilnehmern einen Überblick über das große Anwendungsspektrum der Verkehrsmodellierung im Öffentlichen Verkehr und betonte die Vorteile des Szenario-Managements in PTV Visum.

Von Softwareeinsatz in der Großstadt, hin aufs Land: im Vortrag von Christian Howerath von der WestVerkehr GmbH, konnten sich die Teilnehmer von den Einsatzmöglichkeiten von PTV Visum im ländlichen Raum überzeugen. Eine sehr originelle Stadtführung bildete einen besonderen Rahmen für unser ÖV-Forum in Köln.
Herzlichen Dank an Prof. Stölting für die Möglichkeit an der Technische Hochschule Köln zu Gast zu sein!

HALLE

Nach Bern, Augsburg und Köln haben wir letzte Woche in Halle unsere vorerst letzte Station erreicht und mit Teilnehmern aus der Region einen schönen Abschluss gefunden.

Die Stadt mit ihren begeisterten Gastgebern, der Halleschen Verkehrs AG (HAVAG), hat sich als echter Juwel in Ostdeutschland entpuppt. So gab uns Herr Rösel von der HAVAG einen Einblick in seine Planungsarbeit: Nach einem starken Einwohnerrückgang erlebt die Stadt heute eine Renaissance. Um attraktiv zu bleiben, muss Halle ihr Liniennetz grundlegend überarbeiten. Dazu wurde auf Basis einer fahrplanfeinen Umlegung in PTV Visum ein neues Liniennetz 2020 erarbeitet.

Einen weiteren Höhepunkt stellte der Vortrag von Herrn Frank, BVG, dar. Die Hauptstadt ist, mit täglich rund 500.000 Besuchern, ein beliebter Tourismusmagnet. Wie man in PTV Visum Besuchermassen im Umfang einer Großstadt wie Hannover modelliert, stellte Herr Frank an seinem Praxisbeispiel dar.
Vielen Dank an Herrn Rösel, der die Veranstaltung bei der HAVAG ermöglicht hat.

ÖV-Planung in der Praxis.

ANGEKOMMEN

In ihrer durchweg positiven Bewertung der Veranstaltung waren sich die insgesamt über 100 Teilnehmer einig: Die Kombination aus Praxisvorträgen, verbunden mit Raum für rege Diskussionen und fruchtbarem Erfahrungsaustausch, hat allen wertvolle Impulse geliefert.

Falls es Ihnen nicht möglich war dabei zu sein – hier können Sie die Vorträge aller 4 Stationen herunterladen: PTV ÖV-Forum Reihe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

HTML tags are not allowed.

336.183 Spambots Blocked by Simple Comments