Wirtschaftsrat Deutschland tagt in Karlsruhe

Zu Gast bei der PTV Group: Wirtschaftsrat Deutschland tagt in Karlsruhe. Foto: iStock/nadla

Zu Gast bei der PTV Group: Wirtschaftsrat Deutschland tagt in Karlsruhe. Foto: iStock/nadla

„Verkehrsströme, Daten, Sicherheit: Inwieweit beeinflusst die digitale Welt von Morgen bereits unser Leben von Heute?“ Diese Frage steht bei der Tagung des Wirtschaftsrats Deutschland, Landesverband Baden-Württemberg bei der PTV Group in Karlsruhe am 3. Mai im Fokus. Als Referenten sprechen Ingo Wellenreuther, MdB und Mitglied im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz CDU/CSU-Fraktion, und Steffen Bilger, MdB und Mitglied im Ausschuss Verkehr und digitale Infrastruktur und Berichterstatter für automatisiertes Fahren. Prof. Dr. Christoph Walther, Head of Global Research bei PTV und Mitglied der Bundesfachkommission „Verkehr, Infrastruktur, Mobilität 4.0“ des Wirtschaftsrats, und sein Kollege Dr.-Ing. Uwe Reiter, Fachgebietsleiter Internationales Consulting bei der PTV Transport Consult, werden den Tagungsgästen das Mobility Lab der PTV Group vorstellen.

Die Veranstaltung adressiert die Innere Sicherheit in Zusammenhang mit der Verkehrspolitik der Zukunft. Um für die Zukunft eine Mobilität gestalten zu können, die unsere Lebensgrundlagen schont, sind heute große Anstrengungen und Verkehrsmanagementsysteme vonnöten, die unter anderem auch auf persönliche Positionsdaten zugreifen. Seit vielen Jahren nehmen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der PTV aus den verschiedensten Fachrichtungen, Planer und Softwareentwickler, an nationalen und internationalen Forschungs-, Beratungs- und Softwareprojekten teil, um in interdisziplinären Teams Konzepte, Strategien und Modelle für eine zukunftsfähige Mobilität zu entwickeln.

Der demografische Wandel, die zivile Sicherheit, eine umweltgerechte Logistik und der Klimaschutz stehen am 3. Mai ebenso auf der Agenda wie die Elektromobilität und der Substanzerhalt der Infrastruktur als Rückgrat der Wirtschaft. Wie sieht die Politik ihre verkehrliche, logistische, aber auch juristische Kompetenz in all diesen Fragen integriert? Darüber diskutieren Gäste und Fachleute aus den Bereichen Transport und Logistik, Verkehrsplanung, Stadtplanung, Wirtschaft, Informatik und Projektmanagement.

Die Gäste der Tagung können sich vom neuen Karlsruher Modell für Smart Mobility im Live-Betrieb ein Bild machen, wenn ihnen Christoph Walther und Uwe Reiter das Mobility Lab der PTV Group vorstellen: Im Rahmen der Initiative „Smart Mobility für die Region Karlsruhe“ kooperiert die Stadt Karlsruhe mit der PTV Group, die mit ihrer Software zur Verkehrsplanung und -steuerung ein Mobility Lab aufbaut, um gemeinsam neue Mobilitätsszenarien durchzuspielen und zu analysieren. Herzstück ist ein innovatives Verkehrsprognosesystem, mit dem Karlsruhe als Smart City international vermarktet werden soll. Über Schnittstellen direkt ins Karlsruher Rathaus werden künftig gegenseitig Informationen ausgetauscht, damit die Stadt von den Tools und Datensets profitiert, die PTV bereitstellt. Die Hoheit über das System und über die Verkehrslenkung bleiben bei der Stadtverwaltung. Das Mobility Lab wird ein einzigartiges Testlabor, um mit historischen und Echtzeitdaten neue Mobilitätsansätze zu erproben. Das gibt den Verkehrsplanern ein ganzes Bündel von möglichen Strategien an die Hand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

HTML tags are not allowed.

336.541 Spambots Blocked by Simple Comments