Mit dem Rad im Stau?

Urbane Mobilität und Logistik ändern sich, das Rad wird mehr und mehr für private Fahrten wie auch für Transportwege eingesetzt. Wir fragen uns: Passt dafür die Infrastruktur? Ein Thema, das PTV Group genau unter die Lupe nimmt. Copyright PTV Group.

Urbane Mobilität und Logitik ändern sich, Politik und Gesellschaft verzeichnen einen Wandel: Das Radfahren wird sowohl in der Freizeit als auch im Alltag geschätzt wie nie zuvor. Sowohl für private Fahrten als auch für Transportwege wird das Rad eingesetzt. In Innenstädten steigt die Anzahl der „Drahteselbenutzer“ deutlich. Sie machen dem Auto, des Deutschen liebstes Kind, den Platz streitig. Aber reicht dafür die Infrastruktur?

Keine Stadtverwaltung kann es sich leisten, das immer stimmgewaltigere Plenum der Radler zu vernachlässigen. Jan Böhringer, Verkehrsingenieur bei der Inovaplan GmbH, ist sich sicher: „… Insbesondere vor dem Hintergrund zunehmender Neuausrichtung der urbanen Mobilität ist auch das Radverkehrswegenetz sinnvoll zu analysieren und zu planen.“

Lesen Sie diesen interessanten Bericht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

HTML tags are not allowed.

336.597 Spambots Blocked by Simple Comments