PTV Insights: Frauen in der IT

Farnaz Tepper leitet als Geoinformatikerin seit 2015 das Team Addional Content bei PTV.

Frauen galten in technischen Berufen lange Zeit als Rarität. Und heute? Wir haben darüber mit Farnaz Tepper gesprochen. Als GIS (Geographische Informationssysteme) Data Engineer ist die gebürtige Iranerin bei der  PTV Group Teamleiterin für den Bereich Additional Content. Im Interview erzählt sie, welche Herausforderungen es für Frauen in diesem Bereich gibt. 

Compass: Farnaz, du hast Geoinformatik studiert. Wie bist du auf die Idee gekommen?

Farnaz Tepper: Ich war in der Schule sehr gut in Mathe. Analytisches Denken, Algebra und Physik lagen mir besser, als irgendetwas auswendig zu lernen. Ich habe dann an der Staatlichen Uni in Teheran Vermessung studiert, weil im Iran von mir erwartet wurde, dass ich Ingenieurin werde. Nach dem Bachelor habe ich mich bewusst entschieden, den Master in Geoinformatik zu machen, weil die Richtung mir einfach mehr Spaß macht. IT, Kartographie, Geometrie und ein bisschen Software Engineering das war genau richtige Kombination – sowohl für das weiterführende Studium an der FH in Karlsruhe, als auch für meine Masterarbeit bei PTV.

Compass: Und warst du im Studium als Frau tatsächlich eine Rarität?

Farnaz Tepper: Bei mir im Studium waren schon sehr viel mehr Männer, vor allem in der Fachrichtung Vermessung. In der Geoinformatik waren wir dann aber bestimmt 20 Prozent Frauen. Generell gibt es im Datenbereich mehr Frauen als zum Beispiel bei den Softwareentwicklern. Ich glaube aber, dass heute in allen Bereichen mehr Frauen in die IT gehen als früher. Zum einen weil sie sich immer mehr für technische Themen interessieren, zum anderen weil es heute einfacher ist, Job und Familie unter einen Hut zu bekommen.

Compass: Was denkst du, welche Herausforderungen hat man als Frau in der Branche?

Farnaz Tepper: Man muss mit Männern zurechtkommen (lacht). Und man muss lernen, immer sachlich zu argumentieren, cool und professionell zu bleiben und nicht alles persönlich zu nehmen. Dann kann man andere überzeugen und wird ernst genommen.

Compass: Du arbeitest bei PTV als GIS Engineer im Datenbereich, bist Teamleiterin des Bereichs Additional Content. Was sind da deine Aufgaben?

Farnaz Tepper: Wir beschäftigen uns mit Zusatzdaten für unsere Softwareprodukte zur Planung und Optimierung von Verkehr und Transportlogistik. Diese sogenannten Feature Layer, wie zum Beispiel Mautdaten oder Umweltzonen, können den digitalen Karten hinzugefügt werden. Wenn zum Beispiel ein Kunde generelle Restriktionen in Europa in seiner Karte haben möchte, zum Beispiel ein Fahrverbot an Feiertagen, dann schauen wir, ob wir die Daten von einem Provider bekommen. Wenn nicht, recherchieren und erfassen wir die Daten selbst und erstellen ein Konzept, wie diese konvertiert und von der Software ausgewertet werden. Bei mir als Teamleiterin laufen die Anforderungen von verschiedenen Stellen zusammen. Ich achte darauf,  dass wir mit den unterschiedlichen Projekten im Zeitplan sind. Und ich muss natürlich auch dafür sorgen, dass das Team zusammenhält und Kommunikation und Abstimmung richtig laufen.

Compass: Was schätzt du an deiner Arbeit bei PTV?

Farnaz Tepper: Die Arbeit bei PTV ist agil und produktiv. Bei uns im Team ist alles sehr gut strukturiert und hat ein Konzept, man sieht Ergebnisse sofort. Das macht sehr viel Spaß. Außerdem herrscht bei PTV eine tolle Atmosphäre. Die Kolleginnen und Kollegen sind alle super nett. Ich kenne viele schon seit Jahren, freue mich aber immer über die vielen neuen Gesichter. Aktuell suchen wir zum Beispiel in meinem Team eine Geodaten-Spezialistin oder Spezialisten. Ich bin gespannt, wer da zu uns stoßen wird.

Aktuelle Stellen bei PTV finden Sie unter folgendem Link: Karriere PTV Group.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

HTML tags are not allowed.

336.754 Spambots Blocked by Simple Comments