PTV Optima oder was wäre, wenn Sie auf alle verkehrlichen Eventualitäten vorbereitet wären?

Mehr als 110 Teilnehmer kamen zum 27. PTV Traffic Anwenderseminar nach Karlsruhe, um über die neuesten Mobilitätstrends zu diskutieren.

Was ist neu? Was hat sich verändert? Mehr als 110 externe Teilnehmer kamen nach Karlsruhe, um sich vom 14.11.-15.11.2017 beim 27. PTV Traffic Anwenderseminar über aktuelle Trends und Entwicklungen in der Welt der Mobilität zu informieren.
Im Fokus standen Neuigkeiten zu den aktuellen Releases der PTV Traffic Produktfamilie, Anwendungsbeispiele aus der Praxis und Workshops zum Thema „vernetzte Stadt der Zukunft“.

Ein Highlight war der Vortrag „Was würden Sie tun, wenn Sie wüssten, Sie können nicht scheitern?“. Darin ging Dr. Uwe Reiter, Global Project Director PTV Group, darauf ein, wie eine individuelle Verkehrsmanagementstrategie aussehen kann und wie diese implementiert wird.  Dabei spielt es keine Rolle, ob der Manager auf ein akutes Problem reagieren oder lang geplante Maßnahmen umsetzen muss. Dabei kann PTV Optima unterstützen. Das Echtzeit-Verkehrsmanagement-Tool ist der Schlüssel zur richtigen Strategie zum richtigen Zeitpunkt. Am Beispiel bestehender Netzwerke internationaler Städte stellte Uwe Reiter denkbare Szenarien vor. Ein Beispiel: Passiert ein Unfall auf einem Zubringer, der zur Stadt führt, in der Rush Hour am Morgen, kann schnell ein Verkehrschaos entstehen mit nicht unerheblichen Folgen (Ausweitung des Staus auf die Autobahn). An dieser Stelle helfen dem Verkehrsbetreiber verlässliche Informationen zum aktuellen und künftigen Verkehrszustand, um schnellstmöglich eingreifen zu können.

Stellt sich die Frage: Woher wissen Sie, welche Maßnahme am effektivsten ist? Reicht das Steuern der Lichtsiganlanlagen aus oder muss der Verkehrsfluss umgelenkt werden, um Engpässe zu umgehen?

PTV Optima überzeugt durch die Kombination aus bewährter Offline-Verkehrsmodellierung, Echtzeitdaten und intelligenten Algorithmen. Die Software berechnet verschiedene Szenarien, bewertet sie und versorgt den Verkehrsmanager mit den notwendigen Informationen, um eine verlässliche Entscheidung treffen zu können. Deren Einschätzung berücksichtigt dann auch den individuellen Erfahrungswert – sie wissen genau, wie das Netz auf einen bestimmten Eingriff reagiert, noch bevor dieser überhaupt initiiert wurde.

Das System greift auch dann, wenn unabhängige Verkehrsmanagement-Zentralen verschiedene Ziele bei der Problembehebung verfolgen. Wenn eine Baustelle den Verkehr bremst, können die KPIs beispielsweise flexibel eingestellt werden. Unabhängig davon, welchen Schwerpunkt eine Stadt für ihre Verkehrspolitik definiert, gleich ob Emissionsreduzierung oder die Verbesserung der Zuverlässigkeit des Netzes im Vordergrund stehen, PTV Optima liefert aggregierte Informationen, um die Situation zu analysieren und die richtigen Maßnahmen zu ergreifen – für jedes „Was-wäre-wenn“-Szenario.

Sagen Sie uns: Wie optimieren Sie den Verkehr mit PTV Optima? Haben Sie Erfahrungen, die Sie in neue Ideen einfließen lassen könnten? Wir freuen uns auf einen intensiven Dialog mit Ihnen.

Möchten Sie wissen, welche anderen „Was-wäre-wenn-Szenarien“ Sie mit PTV Optima lösen können? In unserer mittwöchlichen Blog-Serie beantworten wir ab sofort immer eine Frage.

This post is also available in: Englisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

HTML tags are not allowed.

337.385 Spambots Blocked by Simple Comments