Gebietsoptimierung und Tourenplanung perfekt verbunden

Das Release 2018 der PTV Map&Market-Premiumversion verbindet die zwei wohl bedeutsamsten Aspekte des Geomanagements über eine technologisch neue und effektive Komponente. Dadurch ist die gesamte Gebiets- und Tourenplanung des Außendiensts realistisch abgestimmt und spart – nicht nur bei der Planung – Zeit und Geld bis zu einem zweistelligen Prozentwert. ©PTV Group/iStock

Neue Technologien verbessern bestehende Anwendungen. Beim Geomanagementtool PTV Map&Market schlägt das Release 2018 gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Durch die Integration der Entwicklerkomponente PTV xCluster Server entstehen bei der Auslastungsplanung realistische Zuordnungen, denen gleichzeitig adäquate Touren zugrunde liegen. Dadurch lassen sich Wochen- und Tagestöpfe mit gleichmäßiger Besuchsauslastung erstellen, die nicht bei jedem Planungsschritt durch eine Tourenplanung validiert werden müssen. Das spart – nicht nur bei der Planung – Zeit und Geld bis zu einem zweistelligen Prozentwert. Exportierbare Tourkarten basieren damit auf der tatsächlichen Wegstrecke. Voraussichtlich ab Ende Mai 2018 stehen die Releasedateien der Premiumversion zum Download bereit.

PTV-xCluster-Technologie in Kombination mit Gurobi

„Mit der Integration und Kombination neuer Technologien im neuen Release erreichen wir eine neue Ergebnisebene im Rahmen der Besuchstourenplanung für den Außendienst“, so Jürgen Pöhler, Senior Consultant Projects bei der PTV Group. „Mit der Leistung moderner Rechner sind grundsätzlich umfangreichere Rechenoperationen möglich. Das neue Release setzt die heute zur Verfügung stehende Rechnerleistung ein und verbindet darüber hinaus die xCluster-Technologie mit dem Hochleistungs-Solver Gurobi®: ein professioneller Löser für alle wichtigen mathematischen Problemklassen, also eine Software für die mathematische Optimierung komplexer Planungsaufgaben. Der Solver ist Bestandteil des neuen Premium-Pakets für unsere Kunden“, ergänzt Pöhler stolz. Denn im Vergleich verschiedener Solver konnte Gurobi am meisten Benchmark-Probleme lösen und benötigte pro Problem die geringste Zeit. Er stellt damit einen wertvollen Zusatz der Premium-Lösung dar.

Verbessertes Verfahren zur Ermittlung der Arbeitsauslastung

Und dieser Zusatz macht sich bezahlt: „Auf Basis der neuen Technologie rechnen wir jetzt mit realistischen Fahrzeitanteilen in der Gebietsplanung und können den Fahrzeitanteil nun viel exakter planen. Im Ergebnis ist eine Einsparung an Fahrzeit bis zu einem zweistelligen Prozentwert möglich“, erläutert Pöhler.

Entscheidend bei der strategischen Tourenplanung ist die Verteilung der Besuche auf die einzelnen Wochen und Tage mit dem Ziel einer gleichmäßigen Auslastung der Mitarbeiter. An dieser Stelle versteckt sich das größte Optimierungspotenzial:

Bisher erfolgte die Planung der „Wochen- und Tagestöpfe“ erst nach der Gebietsplanung, also bei der Berechnung der Besuchstouren. Jetzt ermittelt das System bereits bei der Gebietsplanung realistische Fahrzeitanteile. Deshalb lassen sich die Besuche bereits innerhalb der Gebietsplanung realistisch auf die einzelnen Wochen und Tage verteilen. Es entstehen Wochen- und Tagestöpfe mit gleichmäßiger Auslastung, die nicht bei jedem Planungsschritt durch eine Tourenplanung validiert werden müssen. Pöhler ergänzt: „Auch das spart Zeit: Mit weniger Planungsschritten kommt der Anwender schneller zu qualitativ besseren Ergebnissen.“

Mehrfachbesuche möglich

Viele Anwender haben darauf gewartet: Abhängig von den Planungszielen lassen sich mit der neuen Technologie nun auch mehrere Kundenbesuche desselben Kunden pro Woche einkalkulieren. Dabei kann die Komponente unterschiedliche Besuchsmuster verarbeiten: so zum Beispiel bei zwei Besuchen pro Woche Kombinationen aus unterschiedlichen Wochentagen. Die Wochenbesuchsmuster werden dabei sowohl bei der Auslastungsplanung als auch bei der Besuchstourenplanung berücksichtigt.

Ein weiteres Highlight: Auch die Übernachtungsszenarien werden durch die xCluster-Technologie realistischer. Der neue Übernachtungsalgorithmus reduziert die Fahrzeiten durch realistisch geplante Übernachtungen.

Tourkarten und Kartendaten

Neben dem nun möglichen Export der Tourkarten – basierend auf der tatsächlichen Wegstrecke – besticht das Release mit aktualisiertem Kartenmaterial und neuem GFK-Datenbestand für die Geometrie- und Potenzialdaten.

Pöhler ist überzeugt: „Mit dem PTV Map&Market-Release 2018 verbinden wir auf einzigartige Weise die verschiedenen Aspekte der Gebietsplanung und -optimierung mit den Herausforderungen einer perfekten Außendienststruktur und -planung – und das mit verbesserter Ergebnisqualität.“

Möchten Sie mehr zu PTV Map&Market wissen? Dann klicken Sie auf diesen Link.  Herzlich willkommen!