Let’s have a party: Das PTV-Sommerfest

Ausgelassene Stimmung: Mehr als 300 PTVler feierten das PTV Sommerfest.

Gute Gründe zu feiern, finden sich bei der PTV Group immer. Eines der Fest-Highlights ist, neben der Weihnachtsfeier, jedes Jahr das Sommerfest. Mehr als 300 Kolleginnen und Kollegen feierten im Juli bei ausgelassener Stimmung auf dem Platz hinter dem Hauptsitz in Karlsruhe.

Bei einer Mitarbeiterversammlung berichtete zunächst das Geschäftsleitungs-Team rund um CEO Vincent Kobesen über die aktuellen Geschäftsentwicklungen. Sehr emotional ging es dabei bei der Verabschiedung von CFO Michel Zweers zu. Er hat das Unternehmen nach sieben Jahren zum 30. Juni verlassen, um wieder näher bei seiner Familie in Holland zu sein (Mehr dazu in unserer Pressemitteilung).

Zweiter Programmpunkt des Nachmittags war die sehr beliebte interne Ausstellung PTV Insights. PTVler informieren dabei ihre Kolleginnen und Kollegen über Neuigkeiten und Top-Themen aus ihren Abteilungen. So gab es zum Beispiel einen Ausblick auf die neuen Features im PTV Navigator. An Stand zum Thema Verkehrssicherheit konnte man nicht nur PTV Vistad 10 & PTV Visum Safety in Augenschein nehmen, sondern mit einer „Rauschbrille“ seine Einsatzfähigkeit im alkoholisierten Zustand „testen“. Das Team Research bat Einblicke in aktuelle Forschungsprojekte und Ergebnisse. Und im PTV Mobility Lab wurde gezeigt, wie der Smart Speaker „Alexa“ mit dem Verkehrsmanagementsystem PTV Optima verknüpft werden kann.

  • CEO Vincent Kobesen verabschiedet CFO Michel Zweers.

Nach so viel Input war es Zeit für das eigentliche Sommerfest und eine Stärkung: Im Food-Parcours hinter dem PTV-Gebäude gab es an den verschiedenen Essens-Ständen von Süßkartoffelpommes über Wok-Nudeln bis hin zu Grillspießen alle möglichen Leckereien im Street-Food-Style.

Passend zum WM-Sommer rollte beim PTV-Sommerfest auch der Ball: Beim Tischkicker und Torwand-Schießen. Sportlich ging es zudem auf der Tanzfläche zu. Die Band Pizzicato Blue heizte mit ihren Rhythmen den PTVlern ordentlich ein. So wurde bei kühlen Getränken bis in die Nacht hinein gefeiert, getanzt und gelacht. Was für ein Fest!

  • Lange Schlangen and den Street-Food-Ständen.