Success Story: AEOLIX ist europäisches Vorzeigeprojekt

Florian Krietsch, PTV Senior Project Manager Logistics Research, beim AEOLIX Workshop in Triest.

Große Freude im AEOLIX-Forschungsteam: Die Europäische Kommission hat das Research Projekt „Architecture for European Logistics Information eXchange“ als Success Story hervorgehoben. 30 Partner aus ganz Europa, darunter auch die PTV Group, arbeiten bei AEOLIX an einer paneuropäischen Plattform. Diese soll den Austausch von Daten und Informationen in der Logistik erleichtern und damit mehr Transparenz und eine effizientere Zusammenarbeit in der Supply Chain ermöglichen.

„AEOLIX entwickelt sich immer mehr zum Referenzprojekt für den logistischen Datenaustausch in Europa. Ich fühle mich geehrt, Teil eines so wunderbaren Teams von Konsortialorganisationen zu sein, die daran arbeiten, mit AEOLIX ein Werkzeug zu schaffen, das Mängel in der Logistikbranche beheben kann“, freute sich Lina Konstantinopoulou, AEOLIX-Koordinatorin, über die Nominierung der Europäischen Kommission.

Mit Hilfe von AEOLIX soll eine möglichst lückenlose Vernetzung der unterschiedlichen Logistik-Akteure, auf taktischer wie auf strategischer Ebene, ermöglicht werden. Über die Plattform können in Echtzeit Daten aller Art zwischen den existierenden Systemen und Softwarediensten fließen – von Angebots- und Nachfragedaten für die Transportplanung bis hin zu Daten mit Relevanz für die Transportdurchführung sein, wie zum Beispiel Fahrzeugpositionen oder voraussichtliche Ankunftszeit eines Fahrzeugs.

Wie erfolgreich, das Netzwerk bereits funktioniert, zeigte jetzt ein Workshop in Triest, Italien. Im dortigen Living Lab wird AEOLIX am Hafen eingesetzt, um den Dokumententransfer, die Buchung, den Status sowie das Incident- und Notfallmanagement für mehrere Logistikunternehmen zu vereinfachen.  So entsteht mehr Transparenz des Frachtverkehrs zwischen dem europäischen Hinterland und dem Hafen.

„Das Living Lab in Triest ist in seiner Arbeit schon sehr weit. So konnte man sehr gut demonstrieren, welche Potentiale sich durch AEOLIX an der Schnittstelle zwischen Logistik und Traffic Management eröffnen“, erzählt Florian Krietsch, Senior Project Manager Logistics Research, der das Projekt auf PTV-Seite leitet. „Die Kollegen vor Ort haben das gesamte Port Community System gezeigt und es gab zahlreiche gute Diskussionen zum Thema Daten und Digitalisierung in der Logistik.“

Die Plattform wird in insgesamt 12 Living Labs in ganz Europa getestet. Dabei werden die verschiedensten Bereiche und Herausforderungen der Logistik betrachtet.

Mehr dazu:

AEOLIX: TestFest zeigt erste Ergebnisse des Forschungsprojekts
AEOLIX – mehr Effizienz und Produktivität in der Logistik durch Vernetzung 
AEOLIX Broschüre